Kater humpelt 1/2 Jahr Tierärzte ratlos,

Hier können Sie allgemeine Fragen zum ThemaNaturheilverfahren für Hunde, Pferde und Katzen stellen,

Kater humpelt 1/2 Jahr Tierärzte ratlos,

Beitragvon N,S, » Mo Jun 06, 2011 9:20 am

Hallo, mein Kater 1 Jahr alt humpelt seit etwa einem halben Jahr vorne rechts. Der Tierarzt konnte bis jetzt nichts finden, Röntgenbilder waren ok.Geröngt wurden beide vorderbeine. Er hatte Schmerzmittel und Knorpelaufbau bekommen, was aber nicht half. Seit ein paar Tagen fällt mir auf das er auch jetzt vorne rechts humpelt. Was kann das sein? Wie kann ich ihm helfen? Er ist eine Wohnungskatze. Kann es von der Wirbelsäule kommen?
N,S,
 

Re: Kater humpelt 1/2 Jahr Tierärzte ratlos,

Beitragvon THP » Mo Jun 06, 2011 9:24 am

Sie schreiben er humpelt seit 1/2 Jahr vorne rechts und später dann, Ihnen sein seit ein paar Tagen aufgefallen, daß er nun auch vorne rechts humpelt, bitte Definieren Sie das doch näher, dann werde ich gerne kurzfristig etwas dazu schreiben,
THP
 
Beiträge: 49
Registriert: So Jan 31, 2010 11:26 am

Re: Kater humpelt 1/2 Jahr Tierärzte ratlos,

Beitragvon THP » Mo Jun 20, 2011 10:16 am

Danke für Ihre Rückmeldung,
Hallo, ich habe mich vertan... er humpelt seit 1/2 Jahren vorne links und jetzt auch ein bisschen rechts

Guten Tag,
zunächst zum vorne rechts,
das kommt bestimmt von der Überlastung,

einfacher wäre das mit dem Antworten, wenn Sie sich in unserem kostenlosen Forum anmelden würden,
neue Themen können Sie aber jederzeit auch ohne Anmeldung schreiben,

wenn er mit nun 1 1/2 Jahren noch humpelt, hat es sicher schon damals einen wichtigen Grund dafür gegeben,
nach einem halben Jahr sind die Aussichten auf Besserung allerdings mäßig, zunächst muß zu einer Diagnose gefunden werden, daß geht natürlich nicht über's Internet, hier kann nich nur nochmals Fragen stellen, um bessere Tip's zu geben, Wann begann es, hatte er einen Unfall ?!, ganz plötzlich ?!, war es mal schlimmer ?!, blieb es immer gleich ?!, wurde es besser ?!, hatte er mal Infektionen ?!, uvm...,

wenn sich Zustände über längeren Zeitraum (2 - 3 Monate)nicht bessern - oder unerklärbar sind, wenn Sie bei ein und dem selben Behandler sind, sollten Sie über eine zweite Meinung nachdenken, diese sollte, wenn möglich bei Fällen, wie bei ihrem Kater, dann entweder über die Vet-Uni oder einen Anruf bei der Tierärztekammer mit der Bitte einen Spezialisten für das Problem ihres Katers in ihrer Nähe zu nennen erfolgen,
THP
 
Beiträge: 49
Registriert: So Jan 31, 2010 11:26 am


Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron