Stute hat Cushing

Hier können Sie allgemeine Fragen zum ThemaNaturheilverfahren für Hunde, Pferde und Katzen stellen,

Stute hat Cushing

Beitragvon J,G; » Di Feb 16, 2010 10:35 am

Hallo, mein Oldi - Stute hat Cushing. Sie wird seit ca. 4 Jahren mit Pergolid behandelt, was auch sehr gut anschlägt. Sie hat seit ca. 1,5 Jahren ab und zu leichte Arthrose Beschwerden.Ich halte sie im Offenstall mit großem Padddock, sie wird nicht mehr geritten, bekommt aber regelmäßig Bewegung. In diesem Winter sind die Arthrosebeschwerden stärker geworden. Ich habe nun gelesen, dass eine Therapie mit Traumeel oder auch Zeel möglich ist. Haben Sie Erfahrungen mit diesen Mitteln hinsichtlich der Arthrosetherapie? Und wie müsste ich die Mittel bei meiner Stute (Ca. 600 kg) dosieren?Könnte es Unverträglichkeiten mit dem Mittel Pergolid geben oder andere Nebenwirkungen?
J,G;
 

Re: Stute hat Cushing (kurz ECS),

Beitragvon THP » So Feb 28, 2010 12:06 pm

Bei Pferden wird vermutet das dies durch einen Tumor der Hirnanhangdrüse verursacht werden kann und das es ebenfalls eine Art moderner Wohlstanderkrankung sein könnte, Cushing ist genauso wie Rheuma ein Synonym für eine vielzahl von Symptomen, anders als bei Rheuma gibt es aber zwei oft wirksame Medikamente (Pergolid / Trilostan) Heilung ist aber so gut wie ausgeschlossen, hier ist eine Zusammenarbeit von sachkundigen THP's und TA's der Beste weg, auch hier steht für die ganzheitliche Seite eine genaue vorherige Anamnese um Medikamente wählen zu können die der Situation des Vierbeiners angepaßt sind,

Adressen von THP's finden Sie zB hier, www.Tierheilpraktiker-Praxen.de
THP
 
Beiträge: 49
Registriert: So Jan 31, 2010 11:26 am

Re: Nebenwirkungen Pergolid

Beitragvon THP » So Feb 28, 2010 12:17 pm

Arthrosen gehören eigendlich nicht dazu,
ein heißer Tipp zu Info's über das Präp = http://de.wikipedia.org/wiki/Pergolid
THP
 
Beiträge: 49
Registriert: So Jan 31, 2010 11:26 am

Re: Arthrose Traumeel und Zeel,

Beitragvon THP » So Feb 28, 2010 12:28 pm

Arthrosen haben Ursachen, auch da sollte die die Therapie ansetzten, nur dann ist ein effektive Therapie überhaupt möglich, Traumeel (akute Phase) und Zeel (chronische Phase) finden hier nur ihrem Anwendungsgebiet ensprechend eine begleitende Fuktion, ebenso wie adequate schulmed Präparate, ausserdem sollte auch ein eine entsprechende Fütterung gedacht werden, zB Kleie / Protein arm, zusätzlich Kieselerde, ggf Grünlippenmuschelextrakt, Weidenrinden, hier gibt es qualitätvolle Ergänzungsfutter - Hersteller, vor dem Kauf immer auf die Inhaltsstoffe achten, die können trotz meißt hoher Preise micro Portionen der ausgelobten Pflanzenbestandteile haben,
THP
 
Beiträge: 49
Registriert: So Jan 31, 2010 11:26 am


Zurück zu Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron